05_Kinder--und-Jugendagenda

Kindergemeinderat&Jugendrat

„Jugend am Wort“

Wem bringt’s was?

  • Gemeinde
  • Schulen
  • Kinder
  • Jugendliche

Darum geht’s

Die Kinder im Alter zwischen 8 und 13 Jahren lernen auf spielerische Art Verantwortung kennen und setzen sich intensiv mit ihrer Gemeinde auseinander. Die Mädchen und Buben erfahren, dass ihre Ideen ernst genommen und wertgeschätzt werden. Aktiv mitgestalten heißt auch gemeinsame Entscheidungen im Team zu treffen. Der Kindergemeinderat isr wie der "Erwachsenen"-Gemeinderat das offizielle Vertretungsgremium aller Kinder zwischen 8 und 13 Jahren. Die Mädchen und Buben werden schon früh darauf vorbereitet, durch ihr verantwortungsvolles Wirken später einmal Funktionen für die Gemeinschaft zu übernehmen und eine starke Bindung an die Heimatgemeinde aufzubauen.

Das braucht’s

Was Sie brauchen

  • Eine Möglichkeit, Kinder ins Gemeindeleben aktiv einzubinden
  • Sie möchten verstärkt ihre Kinder an demokratischen Entscheidungsprozessen teilhaben lassen
  • Sie wollen die Bedürfnisse ihrer jungen Bewohnerinnen erfahren
  • Sie planen Kinderprojekte in ihrer Gemeinde

Was wir leisten

  • Die Kinderagenda ist ein Modell dazu, das altersgerechte Beteiligungsstrukturen liefert
  • Wir unterstützen sie beim Aufbau eines Kindergemeinderates
  • Wir erarbeiten mit interessierten Kindern die für sie wichtigen Themen
  • Wir entwickeln auf spielerische Art und Weise Projekte im Kindergemeinderat

Das bringt’s

Inhalte im Detail

Aufbau der Kinderbeteiligungsstruktur 
  • Spielerischer Zugang zu wichtigenThemen ihrer Gemeinde, sowie zu regionalen und überregionalen Zusammenhängen 
  • Besseres Kennenlernen der Heimatgemeinde aus Sicht der Kinder
Aufbau eines Kindergemeinderates mit Angelobung 
  • Ideenschmiede und Projektfindung in Thementeams (Ausschüsse) 
Kindergemeinderatssitzungen
  • Wenn man den Fortschritt eines Projektes öffentlich bekanntgibt, ­entsteht zusätzlich Begeisterung für das Projekt. Die Menschen werden motiviert, weiterzumachen.
Öffentlichkeitswirksame Aktivitäten
  • Bericht und Dokumentation
portr_Schrittwieser
Der Beteiligungsprozess mit unseren Jüngsten …
… stärkt den Gestaltungswillen der „Bürgermeister von morgen“!
Dipl.-Ing. Regina Schrittwieser
Bürgermeisterin Krieglach

Auftrag & Kosten

Gerne erstellen wir ein individuelles Angebot.

Die Kosten unserer Leistungen berechnen sich nach der Art des Auftrages, dem Projektumfang und der Betreuungsdauer.

Für Leistungen im Rahmen der Bürgerbeteiligung bestehen unter bestimmten Voraussetzungen Fördermöglichkeiten. Gerne stellen wir ihnen nach einer gemeinsame Bedarfserhebung ein konkretes Anbot!

Jeder Auftrag ist individuell und besonders:

  • Es gibt kein Standardschema für unsere Beteiligungs- und Veränderungsprozesse.
  • Stets berücksichtigen wir die Bedürfnisse und die Erwartungshaltung der Menschen, mit denen wir arbeiten dürfen.
  • Aus unserer langjährigen Erfahrung sind wir mit den Gegebenheiten in den steirischen Gemeinden und Regionen vertraut.
  • Wir binden diese verantwortungsvoll in unsere Arbeit ein.

Wir sind für sie da und freuen uns auf ein Gespräch!

Landesbüro Landentwicklung Steiermark
Tel. 0316/82 48 46 11