Bauen und Gestalten prägt Gemeinden, das Orts- und Landschaftsbild und unser persönliches Umfeld. Die Gemeinden des Steirischen Zentralraums widmen sich seit 2019 in einem regionalen Projekt gemeindeübergreifend der „Baukultur“, also dem alltäglichen Bauen und Gestalten in den Bezirken Voitsberg und Graz-Umgebung. Baukultur betrifft das Einfamilienhaus, dessen Umgebung, das Gewerbegebiet, die Oberflächengestaltung von Parkplätzen, Wohnanlagen und vieles mehr.

Ziel ist es, eine nachhaltige und qualitätsvolle Siedlungsentwicklung und bauliche Entwicklung zu fördern, sowie eine Bewusstseinssteigerung für Gestaltungsqualität und für zukünftige Erfordernisse, wie etwa das Thema Klimawandel und nachhaltiges, klimafittes Bauen zu schaffen.

Auf Grundlage einer umfassenden Bestandserhebung wurden in einem Beteiligungsprozess von Gemeinden und Expert*innen gemeinsam ein Baukulturelles Leitbild und ein Baukultureller Praxisleitfaden erarbeitet. Speziell der Praxisleitfaden dient Bauwerber*innen als Hilfestellung und soll mit der Gemeinde gemeinsam in Bauberatungen und im Bauvorhaben unterstützend dienen.

Schwerpunkte des Leitfadens sind Bauberatung, Gestaltung von Gebäuden, Nutzung von Freiflächen, Stichwort Bodenversiegelung, sowie Berücksichtigung des natürlichen Geländes. Aspekte wie Orts- und Landschaftsbild, starke Zentren, klimaadaptives Bauen und die Weiterentwicklung unseres identitätsstiftenden Lebens-, Arbeits- und Landschaftsraumes werden praxisbezogen behandelt.

Aktuell sind Pilotvorhaben in Partnergemeinden innerhalb der Region in Vorbereitung (s. unten)

Im Zuge der laufenden Gemeindepräsentationen und Öffentlichkeitsarbeit wurden mit den Partnergemeinden Pilotvorhaben definiert, die einerseits die Vielfalt von Baukultur zeigen und andererseits auch finanziell unterstützte Umsetzungsbeispiele für leitbild- und leitfadenorientierte Schwerpunktsetzungen darstellen.

Pilotvorhaben Zentralraum, Übersicht

Logo A17, BBL, RM_Steirischer Zentralraum

Logo Bauen im st. Zentralraum

Foto: mfgarchitekten ZT-KG