Kindergemeinde- und Jugendrat

Anfang 2014 startete die Marktgemeinde Krieglach den ersten Kindergemeinderat und Jugendrat der Steiermark.

Selbst mitentscheiden zu können, wie sich der Heimatort in Zukunft entwickelt, ist ein Anreiz zur konstruktiven Mitarbeit im Kindergemeinderat. Nach Vorgesprächen mit den Gemeindeverantwortlichen und dem Gemeinderatsbeschluss setzt sich das Organisationsteam bestehend aus Bürgermeisterin Schrittwieser, Lehrer, Direktoren der Volksschule, der Neuen Mittelschule und der HLW Krieglach zusammen. Vom Frühjahr weg sind die Kinder aktiv, wobei sie Projektideen sammelten und sich zum Kindergemeinderat formierten. Themen wie global-regional-lokal: „Wie leben Kinder auf den Kontinenten dieser Erde“, Umwelt, Verkehr und Sicherheit, Miteinander, Freizeit und Veranstaltungen stehen im Mittelpunkt des Kindergemeinderates.

Von 31 Kindergemeinderäten im Alter zwischen acht und zwölf Jahren wurden am 12. Mai Kinderbürgermeisterin Nadine Auer und Kinderbürgermeister Martin Holzer-Rosenmayer gewählt. Übrigens gab es bei der Wahl keine einzige ungültige Stimme!

Ich gelobe!

In der ersten Sitzung am 15. Mai 2014 wurden die jungen Kindergemeinderäte im Veranstaltungszentrum Krieglach angelobt. Vor Eltern, Freunden, erwachsenen Gemeinderäten und Presse präsentierten sie ihre Projektschwerpunkte. Mittlerweile wurden neue Spielgeräte für den Kinderspielplatz angekauft, in der Marktgemeindezeitung veröffentlichen die Buben und Mädchen eigene Beiträge und es wurden Kapperln mit dem eigenen Logo hergstellt.
In weiterer Folge wird ein Jugendgemeinderat ins Leben gerufen, wobei wiederum die Regionalbetreuer der Landentwicklung, Gerhard Vötsch und Gudrun Gruber den Prozess begleiten werden.