Jugendbeteiligung

Eine Stimme für die Verantwortlichen von morgen

Erkläre mir und ich werde vergessen. Zeige mir und ich werde mich erinnern. Beteilige mich und ich werde verstehen.

Y. Iljine

Junge Menschen entscheiden selbst, wo und wie sie in Zukunft leben möchten. Die Jugendlichen einer Gemeinde stellen ihr ganz besonderes Zukunftspotential dar: Ob in der Gesellschaft als aktive Bürgerinnen und Bürger oder Vereinsakteure oder im Bereich der Wirtschaft als Arbeitskräfte oder innovative Unternehmer*innen der Zukunft – für die Gemeinde- und Regionsvertreter*innen gilt es, eine zukunftsorientierte, kommunale Jugendpolitik zu entwickeln. Wir unterstützen dabei, Jugendarbeit nicht nur für, sondern mit den Jugendlichen zu gestalten, ihre Ideen zu hören, sie proaktiv in Planungen miteinzubeziehen, denn nur mit ernst gemeinten Beteiligungsmaßnahmen können Bleibe-, Zuzugs- und Rückkehrperspektiven außerhalb der urbanen Räume geschaffen werden.

Der Prozess im Überblick

  • Jugendgerechter Aktionstag als Auftaktveranstaltung
  • Akquise der Jugendlichen
  • Zwei projektbezogene Workshops
  • Verankerung eines Jugendansprechpartners bzw. einer Jugendansprechpartnerin in der Gemeinde und laufendes Coaching
  • Projektkatalog und Handbuch für die selbstständige Weiterbetreuung in der Gemeinde

Mit unserer Jugendbeteiligung zielen wir auf die Umsetzung folgender der 17 Nachhaltigkeitsziele der AGENDA 2030 ab: Ziel 4, Ziel 5, Ziel 8, Ziel 10, Ziel 11 und Ziel 16.

Oliver Stangl, BSc MSc

Experte für:

Ortskernbelebung, Jugendbeteiligung, “Glücklich alt”, Regionale Wirtschaft