Kindergemeinderat

Aktives Mitgestalten ab 8 Jahren

Man ist nie zu klein, um großartig zu sein.

Unbekannt

Auf spielerische Art lernen interessierte Kinder im Alter zwischen 8 und 13 Jahren Verantwortung kennen und setzen sich intensiv mit ihrer Gemeinde auseinander. Die Mädchen und Buben erfahren, dass ihre Ideen ernst genommen und wertgeschätzt werden. Sie lernen, was es heißt, gemeinsam Ideen zu schmieden und demokratisch zu entscheiden. Der Kindergemeinderat ist wie der „Erwachsenen“-Gemeinderat das offizielle Vertretungsgremium aller Kinder zwischen 8 und 13 Jahren. Schon früh werden die Mädchen und Buben darauf vorbereitet, durch ihr verantwortungsvolles Wirken später einmal Funktionen für die Gemeinschaft zu übernehmen und eine starke Bindung zur Heimatgemeinde aufzubauen. Durch das öffentliche Bekanntgeben der Entscheidungen und Projekte, entsteht zusätzliche Begeisterung und Motivation.

Besonderheiten im Prozess

  • Wahl der Kinderbürgermeisterin und des Kinderbürgermeisters
  • Feierliche Angelobung
  • Begleitende Schulung des Betreuer*innenteams der Gemeinde
  • Altersgerechte und methodische Begleitung mit Jeux Dramatiques (Ausdrucksspiel aus dem Erleben)
  • Projektkatalog und Handbuch für die selbstständige Weiterbetreuung durch das Betreuer*innenteam der Gemeinde
  • Digitale Vernetzung und regelmäßiger Austausch der Kindergemeinderatsbetreuer*innen in der ganzen Steiermark

Ulrike Elsneg, BSc MSc

Expertin für:

Kindergemeinderat, Kulturerbe, Digitalisierung und Online-Beteiligung