Audit „Familienfreundliche Gemeinde“ und „UNICEF Kinderfreundliche Gemeinde“ Marktgemeinde Laßnitzhöhe

Die Marktgemeinde Laßnitzhöhe stellt die Familien- und Kinderfreundlichkeit in den Mittelpunkt

Die Marktgemeinde Laßnitzhöhe stellt die Familien- und Kinderfreundlichkeit in den Mittelpunkt

Auftraggeber: Marktgemeinde Laßnitzhöhe

Projektverantwortliche*r: Martin Greiner, BSc MSc

Laufzeit: 2023 - 2024

Mit der Teilnahme am Audit „familienfreundlichegemeinde“ möchte die Marktgemeinde Laßnitzhöhe mit Bürger:innen aller Generationen an der Familienfreundlichkeit der Gemeinde arbeiten und die Lebensqualität weiter steigern. Um auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen besonders einzugehen, hat die Gemeinde zusätzlich beschlossen, sich auch für das UNICEF-Zusatzzertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“ zu bewerben. Damit soll Kindern und Jugendlichen mehr Möglichkeiten zum aktiven Mitgestalten in der Gemeinde gegeben werden und Maßnahmen zu kinderrechtsrelevanten Themen entstehen. 

  • 09.10.2023

    IST Workshop

    Die Projektgruppe traf am 9. Oktober erstmals zusammen. Gemeinsam wurde erarbeitet, welche Angebote es in der Marktgemeinde bereits für die verschiedenen Lebensphasen gibt. Für die weiter Beteiligung der Bevölkerung entschloss sich die Projektgruppe zur Durchführung einer Befragung. An der Einbindung von Kindern wird bereits mit dem Aufbau eines Kindergemeinderates intensiv gearbeitet, weshalb für Jugedliche ab 13 Jahren ein eigener Workshop angeboten werden soll.

  • 15.12.2023

    Jugendworkshop

    Beim Thema Jugendbeteiligung legt Bürgermeister Bernhard Liebmann die (UNO-)Karten offen auf den Tisch und stand im Room Lahö am 15.12. den Jugendlichen Rede und Antwort. Unter dem Titel „Jugend – LAsst HÖren!“ waren Jugendliche der Gemeinde eingeladen ihre Ideen und Anliegen für die Gemeinde einzubringen. Da es an Spaß nicht fehlen sollte und der Jugendraum einiges zu bieten hat wurden die Projektideen bei „Wunsch-Billiard“ und „Fragen-Fußball“ erarbeitet.

Aktuelle Pressebeiträge zum Thema: