Familien- und kinderfreundliche Gemeinde Halbenrain

Zertifizierung zur familien- und kinderfreundliche Gemeinde Halbenrain

Auftraggeber: Marktgemeinde Halbenrain

Projektverantwortliche*r: Tanja Oberwalder, BA MA

Laufzeit: Juni 2022 - Februar 2023

Die Zertifizierung familien– und kinderfreundliche Gemeinde ist ein kommunalpolitischer Prozess für österreichische Gemeinden, Marktgemeinden oder Städte. Ziel der Zertifizierung ist es, das Vorhandensein familienfreundlicher Maßnahmen in der Gemeinde zu identifizieren und den Bedarf zu ermitteln.  

Fotocredit(s): © Tanja Oberwalder 

  • 04.07.2022

    IST-Workshop

    Im Zuge des Zertifizierungsprozesses wird in der Marktgemeinde Halbenrain eine Projektgruppe, welche aus Vertreter*innen von Interessensgruppen aller Generationen besteht, gebildet. Diese soll in einem ersten Schritt – durch einen IST-Workshop – aktuelle Leistungen in den Bereichen Familie und Kinder erheben und dokumentieren. Im Rahmen dieser IST-Stand Erhebung am 04.Juli wurde intensiv an aktuellen Angeboten zur Familienfreundlichkeit in der Gemeinde gearbeitet und auch der Fahrplan für die Bürger*innenbeteiligung festgelegt. Stolz konnten bereits über 70 bestehende Angebote Halbenrains aller Generationen hinweg gesammelt werden. 

  • Bürger*innenbeteiligung

    Weiters ging es dann im Sommer mit einer Fragebogenerhebung, die an alle Haushalte entsandt wurde. Zudem gab es auch die Möglichkeit online an der Befragung teilzunehmen. Hierbei stand zum einem im Vordergrund die Zufriedenheit mit den Angeboten in der Gemeinde zu erheben, zum anderen aber auch Wünsche für weitere Maßnahmen zu sammeln. Ergänzend zum Fragebogen gab es die Chance eine Ideenkarte mit Gewinnspielmöglichkeit auszufüllen. Dazu wurden Ideenboxen im Gemeindeamt, beim Kaufhaus Wallner sowie beim Pfarrfest aufgebaut. Und was passiert nun mit den Ergebnissen? Die knapp 100 eingebrachten Fragebögen und die Ideenkarten werden ausgewertet und in einem weiteren Workshop mit der Projektgruppe konkretisiert werden.

  • 21.09.2022

    Jugendworkshop

    Die Jugendlichen wurden vorab via Einladung über den IST-Workshop verständigt.  

    Im Rahmen des Workshops standen folgende Inhalte im Vordergrund:  

    • Einführung: Was ist die familienfreundliche Gemeinde & das Zusatzzertifikat kinderfreundliche Gemeinde? 
    • Kennenlernrunde  
    • Aktivteil mit verschiedenen Methoden 

    Die Vorschläge, Ideen und Wünsche aus dem Jugendworkshop, wurden geclustert und sollen im Rahmen des SOLL-Workshops eingebracht und finalisiert werden. 

  • 24.06.2022

    Wirtschaftsstammtisch

    Bereits seit Mitte Juni setzt sich die Marktgemeinde Halbenrain mit der Zertifizierung zur kinder- und familienfreundlichen Gemeinde auseinander. Kaum verwunderlich daher, dass auch die Wirtschaftstreibenden der Gemeinde am 8.November zum ersten Stammtisch unter dem Motto „Kinder- und Familienfreundlichkeit als Standortfaktor“ geladen wurden. Bürgermeister Dietmar Tschiggerl und Vizebürgermeister Thomas Stacher, BA MA MA waren sich einig: „Drei Ziele wollen wir mit dem heutigen Abend erreichen: Information vermitteln, lernen von den Besten und eine Austauschmöglichkeit in gemütlicher Atmosphäre“. Und wahrlich das Rahmenprogramm der zweistündigen Veranstaltung unter einleitender Moderation von Tanja Oberwalder, der Landentwicklung Steiermark, konnte sich sehen lassen. 

    Zunächst stand das Audit „Beruf und Familie“ durch Geschäftsführerin der Familien und Beruf Management GmbH Mag.a Elisabeth Wenzel im Vordergrund. Selbst für kleinere Unternehmen zeigten sich hierbei Möglichkeiten für einen maßgeschneiderten Zertifizierungsprozess über alle Branchen hinweg. In Folge machte WKO Regionalstellenleiter der Südoststeiermark Thomas Heuberger auf die Initiative „meinjob-Südoststeiermark“ aufmerksam. Mit Slogans wie „Freizeit statt Fahrzeit“ soll auf Vorteile eines Berufes in Region aufmerksam gemacht werden. Zudem bietet die internetbasierte Plattform die Möglichkeit sich als Wirtschaftsbetrieb in Region zu präsentieren. Mit spannenden demografischen Entwicklungen und den Aufgaben der Bildung- und Berufsorientierung setzte Tamara Schober, MA, Koordinatorin für Bildungs- und Berufsorientierung des Regionalmanagement Südoststeiermark. Steierisches Vulkanland, fort. Natürlich durfte zum Abschluss ein Good-Practice Beispiel für ein familienfreundliche Unternehmen nicht fehlen. Mit niceshops und Geschäftsführer Roland Fink wurde einmal mehr bewiesen, dass Familienfreundlichkeit im Unternehmensalltag mitgedacht werden kann und vor allem sollte. Von der Kaffeemaschine bis zu einem gemeinsamen Frühstück mit Angestellten wurden großartige Ideen den ca. 25 Interessierten mitgeteilt. Die Veranstaltung fand bei Brötchen und Co ihren Ausklang und lässt auf weitere spannende Angebote zur Familienfreundlichkeit in Halbenrain hoffen. 

  • 17.11.2022

    SOLL-Workshop

    Erneut traf im Rahmen des SOLL-Workshop die Projektgruppe zusammen. Die über 150 eingebrachten Ideen aus Fragebogenerhebung, aus den Ideenkarten und aus dem Jugendworkshop wurden den Teilnehmer*innen präsentiert. Dann galt es aktiv zu werden und nach Lebensphasen und Themengebieten die Ideenvorschläge zu konkretisieren. Am Ende entstanden sowohl konkrete Maßnahmen für die kinder-und familienfreundliche Gemeinde für die nächsten 3 Jahre, als zudem größere Visionen denen sich die Gemeinde künftig widmen könnte. 

Aktuelle Pressebeiträge zum Thema: