Die Initiative „Gemeinsam stark für Kinder“ des Landes Steiermark macht die Kinder in einer Gemeinde zum Thema. Dabei werden alle Angebote für alle Kinder sichtbar gemacht und ein gemeinsamer Überblick geschaffen. Die Koordinator*innen vor Ort bündeln die Informationen und Angebote in der Gemeinde und schließen Angebotslücken. Ein wesentlicher Bereich dieser Initiative ist die Verknüpfung von bestehenden Angeboten

  • der Gesundheitsförderung,
  • der frühkindlichen, schulischen und beruflichen Bildung,
  • der Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe sowie
  • von Angeboten im Bereich Freizeit, Sport und Kultur für Kinder, Jugendliche und ihre Familien von der Schwangerschaft bis in den Beruf.

Damit sich alle Kinder in jeder Lebensphase gut unterstützt und begleitet fühlen, werden die Angebote und Akteur*innen miteinander vernetzt. Dieses Netz soll so fest gespannt sein, dass es – gleich einem Trampolin – allen Kindern den Sprung in ein eigenständiges und erfülltes Leben ermöglicht. Die Initiative „Gemeinsam stark für Kinder“ wird im Zeitraum von drei Jahren in fünf steirischen Pilotgemeinden umgesetzt:

  • Feldbach
  • Gratwein-Straßengel
  • Judenburg
  • Leibnitz
  • Weiz

Die in den fünf Gemeinden eingesetzten Koordinator*innen werden von der Landentwicklung Steiermark gecoacht. Workshops, öffentliche Auftritte, Netzwerktreffen werden gemeinsam geplant und umgesetzt. Die Pilotinitiative wird begleitend evaluiert und nach Abschluss auf weitere Gemeinden ausgerollt. „Gemeinsam stark für Kinder“ wird von vier Ressorts des Landes Steiermark getragen:

  • Bildung und Gesellschaft
  • Gemeinden
  • Kultur, Gesundheit, Pflege und Personal
  • Soziales, Arbeit und Integration