„Wohlfühlgemeinde mit Herz und Sterz“ – dieses Motto wurde von den Wettmannstätter Bürger*innen im Zuge eines Beteiligungsprozesses zur Belebung und möglichen Neugestaltung des Marktplatzes entwickelt.
Im Frühjahr 2019 starteten die Wettmannstättner*innen auf Initiative ihres Bürgermeisters Peter Neger eine Bürger*innenbeteiligung, bei der die Bevölkerung ihre Anregungen zur Belebung des Marktplatzes beisteuern konnte.

Zahlreiche Bürger*innen brachten sich mit ihren Ideen ein – ob bei der gelungenen Auftaktveranstaltung, der Ideenschmiede am Marktplatz im Juni 2019 oder bei den beiden Zielgruppenworkshops zu den Themen Freizeit/Tourismus und Generationen/Miteinander. Konkrete Projektideen wie das Sterzkino am Marktplatz und der Generationen-Treff sind so entstanden, wurden gemeinsam geplant und befinden sich nun in der Umsetzungsphase. Auch die Neuausrichtung des Marktplatzes, der Mittelpunkt des Prozesses, schreitet voran.
Aus den Ideen aus der Bevölkerung wurden erste Entwürfe zur Gestaltung vorgelegt. Der Prozess wurde durch die Baubezirksleitung Südweststeiermark mit dem Fachbereichsleiter Baukultur, DI Christian Hofmann, sowie dem Architektenteam DI Peter Pretterhofer und Mag. Erich Prödl begleitet. Mit der Landentwicklung Steiermark, die als Koordinatorin fungierte, wurde ein zuverlässiger Partner für den Beteiligungsprozess gefunden. Jetzt begibt man sich in die Detailplanung. Die erste Umsetzung wird eine Neugestaltung des Marktplatzes mit Sitzelementen sein. Weitere bauliche Maßnahmen sind in Planung.

Leistungen der Landentwicklung Steiermark

Planung des Prozesses mit den Gemeindeverantwortlichen, Ideenschmiede und Zielgruppen-Workshops mit den Aktiv-Bürger*innen, Projekt-Check, Aktionsplan und Ergebnispräsentation

Weitere Referenzen

  • Krottendorf-Gaisfeld
  • Köflach
  • Floing
  • Miesenbach
  • Hirschegg-Pack
  • Stattegg
  • Gratwein-Straßengel
  • Lang
  • Unterlamm
  • Gamlitz
  • Laßnitzhöhe
  • Mautern
  • Bad Blumau
  • Wildon