Die Ortsteile Söding und St. Johann wurden 2015 zu einer Gemeinde zusammengeführt, was auch hieß, dass es seitdem mehr als nur einen Sportverein, eine Freiwillige Feuerwehr, eine Musikkapelle gibt. Neben der klassischen Bürger*innenbeteiligung setzten die Gemeindeverantwortlichen unter Präs. LTabg. Bgm. Erwin Dirnberger ihren Fokus auf das neue Miteinander zwischen den Vereinen und Organisationen. Bei einem sogenannten Zukunfts-Check konnten sie ihrem Leitbild neuen Schwung geben und ihre Identität stärken. Auch wurden mögliche Kooperationen zwischen den Vereinen angesprochen. Eine im Rahmen der Workshops konkret erarbeitete Idee ist das Vereinsfrühstück, das einen wesentlichen Beitrag zur Vernetzung leisten kann. Dabei können aktuelle Themen (z.B. Vereinsnachwuchs, Einbindung der neuen Bürger*innen, Veranstaltungen, etc.) in Zusammenarbeit mit Impulsreferent*innen aufgegriffen und diskutiert werden. Gleichzeitig findet ein Austausch statt.

Leistungen der Landentwicklung

Entwicklung eines gemeinsamen Leitbildes, Planung und Abstimmung im Koordinationsteam, Projektentwicklung und -umsetzung, Vereinsanalyse, Zukunfts-Check